Sie haben Das Magazin der starken Mütter erfolgreich abonniert.
Toll! Schließen Sie als Nächstes die Prüfung ab, um vollen Zugriff auf Das Magazin der starken Mütter zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben nun Zugriff auf alle Inhalte.
Du bist keine Supermom... und solltest auch keine sein.

Du bist keine Supermom... und solltest auch keine sein.

. 1 minuten gelesen

Mütter sind so krass keine Heldinnen!

Immer und immer wieder höre und lese ich es: Wir Mütter haben Superkräfte. Wir stemmen die größten täglichen Herausforderungen und sind gleichzeitig unseren Kindern und unseren Partnern ein liebevolles zuHause. Wir schaffen das, wir sind ja schließlich Mama.

Dass diese Heroisierung der Mutterschaft mal so gar nicht im Sinne der Resilienz ist, möchte ich an dieser Stelle kurz erklären:

Resiliente Menschen kennen ihre Grenzen. Sie nehmen Diese bewusst wahr und suchen aktiv nach Unterstützung, wenn sie denn welche brauchen. Resiliente Menschen machen Fehler, sind sich dessen bewusst und übernehmen die volle Verantwortung dafür. Resiliente Menschen gestalten ihr Leben aktiv und schaffen Raum für sich selbst.

Wenn unsere Kinder von uns tatsächlich glauben, wir seien unfehlbar, weil wir ja Superkräfte haben, uns aufopfern und mehr - so werden sie alle Fehler - welche auch immer wir machen - auf sich selbst beziehen.
Denn Helden machen keine Fehler.

Breaking News:
Mütter sind keine Helden. Sie sind Menschen mit Fehlern, Grenzen und Bedürfnissen.

In diesem Podcast lernst du, warum du nicht nur Frau und Mama, sondern vor allem Mensch bleiben darfst.

Um am Gratis-Workshop teilzunehmen, von dem ich im Podcast spreche, melde hier an!